Gut gelaunt? Mit diesen 11 Tipps kommt die schlechte Laune garantiert

share on:

Gut gelaunt zu sein kann jedem mal passieren. So lange es auch nicht allzulange anhält, ist auch alles ok. Schließlich wüssten wir ohne gute Laune gar nicht, wie sich schlechte Laune anfühlt. Falls Dein Stimmungshigh sich aber nicht von alleine verziehen sollte, kannst Du mithilfe dieser Tipps ganz schnell Gewitterwolken vor die grelle Sonne schieben.


Schau in den Spiegel

Ein kurzer Blick genügt und Du weißt: Du wirst nie wieder so jung sein, wie in diesem Moment. Und dann ist der Moment auch schon vorbei. Achja, und – ist Deine Haut nicht ein bisschen faltiger geworden?


Vergleiche Dich mit erfolgreichen Freunden oder berühmten Persönlichkeiten

Millie Bobby Brown, die Hauptdarstellerin von der Topserie „Stranger Things“, ist 12 Jahre alt. Muss man noch was sagen?


Mach Dir klar, wie viel Müll Du produzierst

Wie viele Elektrogeräte hast Du schon geschrottet? Wie oft war das, was Du gegessen hast, vorher verpackt? Hast Du Dir schonmal vorgestellt, wie groß der Berg an Müll sein muss, den Du alleine im Jahr produzierst? Und wie viel das wäre, wenn Du es mit der Einwohnerzahl Deutschlands multiplizierst? Ob man da schon auf den Mond kommt? Na, Na? Da fühlt man sich direkt schuldig, oder?


Iss drei Tüten Chips

Chips sind lecker und sie machen gute Laune. Aber zu viele Chips können ordentlich runterziehen. Mit ca. 3000 Kalorien liegst Du dann auch schon schön über deinem Deinen Tagesbedarf und fühlst Dich schwer und ekelig. Launetief garantiert! Schöner Nebeneffekt: Das geht auf Dauer auch auf die Haut.


Denk an Dinge, für die es zu spät ist

Du warst in der Pubertät immer brav? Du wolltest eine Sprache lernen? Du wolltest Deinem Opa noch mal sagen, dass er Dir viel bedeutet hat, aber dann ist er plötzlich verstorben? Du wolltest immer eine Weltreise machen, aber es hat sich nie so richtig ergeben und jetzt steckst Du in einem Netz aus Verantwortungen fest? Perfekt! Diese Gedanken sind auf jeden Fall fette gute-Laune-Killer! 🙁


Nutze Lichtdeprivation

Nicht nur Psychologen wissen es: Licht bringt Vitamin D und Vitamin D erhellt die Stimmung. Zeit also für eine Dunkelpause. Mach alle Lichter aus, dunkel Dein Zimmer ab und verkriech Dich für länger als sonst unter der Decke. Wem das nicht reicht: Hör Dir dazu Musik von Julia Engelmann, Coldplay oder Evanesence an.


Schau auf Deine Kontoauszüge

Wir wetten unseren Arsch, dass Dich das wieder auf den Boden der Tatsachen holen wird ;-).


Denke an Deine erste, große gescheiterte Liebe

Warum ging es kaputt? Was hast Du nur falsch gemacht? Falls Du nicht so richtig in Stimmung kommst: Schau Dir alte Fotos an und höre das Lied, das euch damals verbunden hat.

Die Liebe ist ein komisches Spiel aber irgendwann treffen wir die Ware Liebe #liebeskummer

A post shared by Leb dein Leben (@markus.konhaeuser66) on


Schau Dir das Mittagsprogramm von Privatsendern an

Das ist die Zeit, in der Du lebst. Was wohl in den Geschichtsbüchern der Zukunft stehen wird? Und was tust Du eigentlich dafür, oder besser: dagegen?


Gib bei Instagram #balilife ein

Und schau dann aus dem Fenster. Alles ist relativ, wa?


Lese die Kommentare unter Nachrichten, die mit Flüchtlingen zu tun haben

Das Gefühl, das einen dabei beschleicht, ist ein ganz besonders schöner Cocktail aus Scham, Wut, Entsetzen, Hilflosigkeit und Betroffenheit. Wem das nicht reicht: Beginne eine Diskussion, die auf Fakten basiert. Vergiss aber dabei nicht, zu atmen.

Kinda how the day is going 🙄 #angryemoji

A post shared by @ candlelightisfire on

share on:
share on: